Willkommen auf der Website der Gemeinde Steinmaur



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF
 

Zahlen und Fakten der Gemeinde Steinmaur

 

Höchster Punkt: 800 Meter über Meer
Tiefster Punkt: 411 Meter über Meer
Fläche: 939 ha
57 % Landwirtschaft
29 % Wald
8 % Siedlung
5 % Verkehr
Luftdistanz zu Zürich: 15 km

Eingebettet in die sanften Hügel des Mittellandes liegt am Fuss der Lägern die Gemeinde Steinmaur in einer einzigartigen Landschaft. Auf kleinstem Raum finden sich schützenswerte Riedtlandschaften, ausgedehnte Laub- und Tannenwälder auf der Egg und die Wanderregion Lägern.

Steinmaur ist mit etwas mehr als 3'000 Einwohnern eher eine "kleinere" Gemeinde, mit rund 939 Hektaren jedoch verhältnismässig gross und bietet ein wunderschönes Erholungsgebiet. Sie ist zwar auch in den Einflussbereich der Agglomeration der Stadt Zürich geraten, hat aber ihren Charakter zu einem guten Teil behalten können. Es ist eine Gemeinde mit hohem Wohnwert. Steinmaur, oder Steimer wie hier die Einheimischen sagen, hat ein lebendiges Kulturleben und vielfältiges Sportangebot. So ist der Veloclub Steinmaur sehr beliebt und bekannt. In den vergangenen Jahren konnten die Elitefahrer einige nennenswerte Siege verzeichnen. In Dielsdorf lädt die Sportanlage Erlen, von welcher Steinmaur Miteigentümer ist, zum Schwimmen, Eislaufen und "Wellnessen" ein. Nebst dem Sportangebot finden ausgezeichnete Anlässe in Steinmaur statt. Diverse Veranstaltungen sind über die Dorfgrenzen hinaus bekannt. Zum Beispiel findet die Süniker Chilbi, das Kurvenfest, die Steimernights und diverse andere Feste regelmässig statt.

Unser Dorf wurde schon 833 als Steininmuro erstmals urkundlich erwähnt, und zwar im Zusammenhang mit einer Besiedlung durch Alemannen. Von daher kommt auch der Name. Über all die Jahrhunderte ist Steinmaur nur allmählich besiedelt worden und hat demzufolge den ländlichen Charakter lange behalten können. Ursprünglich aus 3, später 4 Ortsteilen bestehend (Ober- und Niedersteinmaur, Sünikon und Schibler), bilden diese seit etwas mehr als 80 Jahren eine einzige politische Gemeinde. Ein Merkmal für die Gemeinde Steinmaur ist sicherlich die ländliche, naturnahe Lage mit einer florierenden Agrarwirtschaft.

Mit unserem herrlichen Naherholungsgebiet und der guten Anbindung ans Verkehrsnetz mit Bahn, Bus, Auto und Flugplatz-Nähe, sowie den freundlichen und zugänglichen Einwohnern sind Ihnen kaum Schranken gesetzt, das zu verwirklichen, was Sie sich von einem attraktiven Lebensmittelpunkt vorstellen.

zur Übersicht